Alle Artikel mit dem Schlagwort: JuliusSponheimer

Julius Sponheimer

Julius Sponheimer engagierte sich sowohl in der Schweiz als auch in Deutschland für den Vegetarismus und für Baugenossenschaften. Ausserdem war er einige Zeit in der theosophischen Bewegung aktiv. 1892/93 war Sponheimer massgeblich an der Gründung der Obstbaugenossenschaft Heimgarten beteiligt. Von 1893 bis 1901 war er in deren Vorstand. 1895 gründete er das Zürich Centre, ab 1896 die Zürich-Lodge, die Europäische Sektion der Theosophischen Gesellschaft. Bereits um 1900 löste sie sich wieder auf. Ende 1894 eröffnete Sponheimer eine Agentur für Eisenwaren an der Häringstrasse im Zürcher Niederdorf.1 1895 wurde der Geschäftssitz an die Sihlstrasse verlegt.2 Sponheimer gab verschiedene Zeitschriften heraus. 1900/1901 erschien J. Sponheimers Monatsschrift zur Förderung ländlicher Siedlungstäthigkeit (auch: Hinaus aufs Land. Monatsschrift zur Förderung ländlicher Siedlungstätigkeit). Zudem war er Schriftleiter der Halbmonatszeitschrift Der Mensch. 1907 war Sponheimer im Komitee zur Umwandlung der Kurhaus Waidberg bei Zürich.3> Der Vegetarismus eine wirtschaftliche Notwendigkeit In seiner Schrift Der Vegetarismus eine wirtschaftliche Notwendigkeit argumentiert Sponheimer mit (volks-)wirtschaftlichen Argumenten, die er als wissenschaftliche Begründung versteht. Nur am Rande spielt die Ernährunsphysiologie eine Rolle, keine ethische Bedenken. In einer Selbstanzeige, …