Alle Artikel mit dem Schlagwort: MaxTobler

Die Zeitschrift „Polis“

Im Herbst 1906 wurde in Zürich die Zeitschrift Polis gegründet. Herausgegeben wurde sie vom Arzt und Autor Fritz Brupbacher und seinem Freund, dem Arzt und Journalisten Max Tobler, sowie dem Philosophen Rudolf Willy, dem Maler und Schriftsteller Ulrich Wilhelm Züricher und dem Arzt und Pädagogen Jean Wintsch. Die erste Ausgabe erschien im Dezember 1906. Als Anekdote für seine Wertschätzung durch Rudolf Willy, erzählt Fidus in den Kleinen Lebenserinnerungen von der Gründungsversammlung der Zeitschrift: Der alte Filosof Rudolf Willy in Mels hinterm Walensee war ein Verehrer Finalis und ledig. Er schloβ auch mich in sein Herz und verstand mich allein, als ich an einem Literatentreffen zur Gründung einer Zeitschrift „Polis“ mit Humor teilnahm, weil ich zur schmückenden Mitarbeit eingeladen war. Die Andern, gerade jüngeren, also heiβspornigeren verstanden meine Launigkeit so wenig daβ einer fragte „Wollen Sie uns verhöhnen?“ Fritz Brupbacher schreibt zur Entstehung der Zeitschrift in seiner Autobiographie 60 Jahre Ketzer: Wir waren fünf Schweizer Junggesellen, die die „Polis“ herausgaben, und das einzige, was uns allen gemeinsam war, war die Sehnsucht nach einer richtigen geistigen Gemeinschaft …